Hirtenbrief Februar 2024

Hirtenbrief Februar 2024

Alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit. (Die Bibel/2.Timotheus Brief/Kapitel 3/Vers 16). Es ist eine notwendige Erinnerung. Das lebendige Wort Gottes ist alleiniger Maßstab für evangelische Christen. An der Schrift dranzubleiben, diese immer wieder zu lesen, Entdeckungen zu machen und durch sie ein Leben als Christ in dieser Welt zu gestalten, ist für einen mit Jesus Christus eng verbundenen Glauben das Fundament. Das Wort Zurechtweisung hat einen Geschmack. Negativ, wenn es als Bevormunden missverstanden wird. Positiv, wenn Menschen verändert werden und neue Wege einschlagen. Es kann durchaus passieren, dass selbst Christen immer wieder neu zurechtgewiesen werden. Das Wort Gottes dient dazu. Ein Christsein ohne die Auseinandersetzung mit der Bibel kann kein lebendiges sein. Neugierig geworden? In der Ev. Kirchengemeinde Werdohl ist alle Schrift, von Gott eingegeben Maßstab und Richtschnur für alle Gottesdienste, Veranstaltungen, Freizeiten und Aktivitäten.

• Die ForuM Studie (Forschung zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der ev. Kirche und Diakonie in Deutschland) hält der evangelischen Kirche zurecht einen kritischen Spiegel vor: „Die Annahme eines scheinbaren Automatismus von Schuld und Vergebung/Gnade lässt sich als Mechanismus der ev. Rechtfertigungslehre lesen. Es kommt zu einer Verkopplung von Schuld und Vergebung: Reue wird übersprungen oder findet keine angemessene Form; Betroffene werden mit Wünschen nach Vergebung der sexualisierten Gewalt konfrontiert, bevor eine angemessene Auseinandersetzung mit der Schuld umgesetzt wurde; Schuld als nicht prinzipiell auflösbarer Zustand kann offenbar im ev. Selbstverständnis nicht ausgehalten werden.“

• „Nie wieder ist jetzt!“ – die Ev. Kirchengemeinde Werdohl unterstützt am Samstag, 03.02.2024 um 14 Uhr den Aufruf, in Plettenberg für Demokratie aufzustehen.

• Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine jährt sich bereits zum zweiten Mal. Am Freitag, 23.02.2024 ist deshalb um 18 Uhr in der Werdohler Christuskirche eine ökumenische Friedensandacht in Form eines Friedensgebets.

• „Let justice roll on!“ – so das Thema des Gospel-Gottesdienstes der Ev. Kirchengemeinde Werdohl mit dem Gospelchor RISECORN am Sonntag, 11.02. um 18 Uhr in der Werdohler Friedenskirche. Eine Übersicht zu allen anderen Gottesdiensten unter: www.ekg-werdohl.de/gottesdienste/

• Noch sind Plätze auf Freizeiten frei – gute Orte für erlebte Gemeinschaft mit dem Wort Gottes:
a) Gemeinde Wochenende „Verwurzelt!“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom 30.08.-01.09.2024 in Wilnsdorf (Infos bei Pfr. Dirk Grzegorek)
b) EC-Pfingstzeltlager „Goofy!“ für Kinder/Jugendliche 12-17 Jahre vom 17.05.-20.05.2024 in Niedereisenhausen (Infos bei Jule Jeismann/Mobilnr. 015204363768)
c) CVJM-Jugendsommerfreizeit für Jugendliche von 13-17 Jahren in Österreich vom 03.08.-17.08.2024 (Infos unter www.cvjm-in-werdohl.de)

• Das Gemeinde-Mittagessen-Team kocht an diesen Sonntagen im Kalenderjahr 2024 im Anschluss an den Gottesdienst in der Friedenskirche und Gäste können am gedeckten Tisch Platz nehmen: Sonntag, 10.03.; Sonntag, 09.06. verbunden mit dem KU3-Abschluss Gottesdienst und am Sonntag, 01.12. verbunden mit einem Gottesdienst für Kleine und Große am 1.Advent.

• Im Frühjahr 2024 wird das Presbyterium zu einer Gemeindeversammlung einladen. Vorgestellt werden die Ergebnisse der Gottesdienst-Reform der Ev. Kirchengemeinde Werdohl, welche nach dem Gemeinde-Sommerfest am Sonntag, 30.06.2024 und mit Beginn der Sommerferien mit Leben gefüllt werden.

•Die Infoplattform der Gemeinde mit allen Terminen unter www.ekg-werdohl.de und aktuelle Neuigkeiten im digitalen Tagebuch unter www.ekgw.de!

Bleibt behütet von Christus! – herzliche Grüße im Namen des Presbyteriums der Ev. KG Werdohl!

Pfarrer Dirk Grzegorek