Die Evangelische Kirchengemeinde Werdohl feiert aktuell am Sonntag bzw. an kirchlichen Feiertagen Livestream-Gottesdienste in der Friedenskirche unter besonderen Vorzeichen, mit Herausforderungen und Möglichkeiten. Die Predigt des Gottesdienstes zum Nachlesen und Anhören findet sich im download Bereich der Homepage unter www.ekgw.de/downloads/#predigten.

Hirtenbrief Ostern 2021

Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, doch schau her: Ich lebe für immer und ewig, und ich habe die Schlüssel zum Tod und zum Totenreich. (Die Bibel, Buch der Offenbarung, Kapitel 1, Vers 18)
Als der Schreiber dieser Zeilen ihn sieht, brach er wie tot zusammen. Zu wunderbar ist diese Erscheinung. Aber der Auferstandene, der Lebendige legt seine rechte Hand auf ihn. Ein Zeichen des Trostes. Spürbar und ganz nah. Die ersten Worte treffen ins Schwarze: Fürchte dich nicht! Die Angst ist greifbar. Diese umgibt sein Leben. In den Worten liegt ein Rätsel. Sie erschließen sich nicht sofort. In der Stimme schwingt trotzdem was Aufbauendes mit. Alles, was versperrt erscheint, bleibt nicht zu. Jesus ist alles in einem. Der Erste, also der Beginn von allem und jedem. Der Letzte, wenn das Licht ausgeht. Und der Lebendige, der Hoffnungsträger. Menschen können ihn für tot erklären. Die Antwort kommt sofort: Schau her: Ich lebe für immer und ewig. Ostern ist mit ihm geboren. Die Hoffnung hat einen Namen. Der Tod verliert das letzte Wort. Was versperrt ist, Christus schließt es auf. Der Tod und das Totenreich – er hat sie durchschritten. Eins, zwei, drei. Drei Tage. Zwei Nächte. Tot. Abgeschrieben. In den Geschichtsbüchern abgelegt. Erinnerung. Jesus – der Held von gestern. Eins, zwei, drei. Drei Tage. Zwei Nächte. Und das Grab ist leer. Er lebt! Er ist auferstanden! Und die Geschichte muss neu geschrieben werden. Die Weltgeschichte. Meine Geschichte. Die Geschichte seiner Gemeinde. Jetzt. Mit dieser Osterbotschaft ein Blick nach vorne. Diese Zusage gilt: Fürchte dich nicht!

Was erwartet uns in der Karwoche, am Osterfest und darüber hinaus? Erst sollte eine Osterruhe verordnet werden. Jetzt ist alles wieder in Unruhe. Dennoch und trotzig diese Angebote:


▪ Gründonnerstag 19 Uhr Livestreamandacht Friedenskirche
▪ Karfreitag 10.30 Uhr Livestreamgottesdienst Friedenskirche
▪ Karfreitag 15-17 Uhr Offene Kirche Christuskirche mit Passionsmusik
▪ Ostersonntagmorgen Oster Flashmob „Jesus lebt. Frohe Ostern!“ – mit Straßenkreide aufgemalt wird an vielen Stellen in der ganzen Stadt diese Botschaft zu lesen sein – einfach am Sonntag in der Frühe oder am späten Samstag Abend vor dem Ostergottesdienst auf der Straße mit Malkreide einen Ostergruß hinterlassen (https://christen-in-deutschland.de/ostern-2021/). Bilder bitte an diese Mail Adresse senden: dirk.grzegorek@ekg-werdohl.de. Diese kommen auf den Blog.
▪ Ostergeläut Christus-/Friedenskirche zum Sonnenaufgang am Ostersonntag von 6.51-6.55 Uhr
▪ Ostersonntag 10.30 Uhr Livestreamgottesdienst für Kleine und Große Friedenskirche
▪ Ostersonntag ab 12 Uhr Kirchplatz Friedenskirche Ostertütenverteilaktion für Kinder 3-12 Jahren (Anmeldung bis Mittwoch, 31.03.2021 unter Angabe des Namens und der Tütenzahl unter der E-Mail Adresse: kigo@ekg-werdohl.de)
▪ Ostermontag 9 Uhr Osterandacht Friedhof Landwehr
▪ Aktuell verzichtet die Ev. Kirchengemeinde Werdohl schmerzhaft seit einem Kalenderjahr auf Abendmahlfeiern in Gottesdiensten. Vikar Andreas Hoenemann, Pfarrer Martin Buschhaus und Pfarrer Dirk Grzegorek bieten auf Anfrage, entsprechender telefonischer Terminklärung und je nach Möglichkeit mit Beginn der Karwoche ein Hausabendmahl an. Sie kommen in einen Haushalt und feiern dort vor Ort unter Beachtung der Coronaschutzverordnung im Haus bzw. in der Wohnung das Abendmahl.
▪ Der Link zum YouTube Kanal zum Empfang der Livestreamgottesdienste der Ev. Kirchengemeinde Werdohl findet sich wie alle anderen Informationen auf der Homepage unter www.ekg-werdohl.de.
▪ Auf dem Blog gibt es unter www.ekgw.de Impulse in der Passionszeit und zu Ostern. Bilder und Berichte aus dem Gemeindeleben in verrückten Zeiten sind dort immer wieder zu sehen und zu lesen.

Bleib behütet von Christus – dem Gekreuzigten und Auferstandenen!
Pfarrer Dirk Grzegorek – im Namen des Presbyteriums der Ev. Kirchengemeinde Werdohl

Gemeindehaus Schutzkonzept

Zur Umsetzung der Hygiene-/Schutzmaßnahmen im Rahmen des Schutzkonzepts legt das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Werdohl für die Gemeindehäuser Christus-/Friedenskirche folgendes fest:
1. Beim Betreten der Gemeindehäuser und während der Veranstaltung besteht Mund-/Nasenschutzpflicht.
2. Für die verpflichtende Handhygiene stehen Desinfektionsmittel/Desinfektionsspender im Eingangsbereich bereit. 3. Der Eingang/Ausgang und die Laufwege in den Gemeindehäusern sind deutlich in Form einer „Einbahnstraßenregelung“ gekennzeichnet. Ein Gegenverkehr ist zu vermeiden.
4. Vor, während und nach Veranstaltungen/Gruppen/Kreisen ist für eine ausreichende Durchlüftung zu sorgen.
5. Alle Räume in den Gemeindehäusern sind mit einer festen Tisch und Stuhlanordnung versehen, die nicht verändert werden darf!
6. Bei allen Veranstaltungen wird von den Leitungsverantwortlichen ein Sitzplan (Name/Adresse/Telefonnr.) dokumentiert, der einer evtl. notwendigen Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten dient. Der Sitzplan ist in einem Umschlag im Gemeindebüro abzugeben bzw. in den Briefkasten zu werfen und wird im Gemeindebüro der Ev. KG Werdohl datenschutzkonform vier Wochen aufbewahrt.
7. Ein Schild weist in jedem Raum auf die Maximalanzahl von Menschen im jeweiligen Raum hin.
8. Die Nutzung der Gemeindehausküchen ist nur einzelnen, namentlich benannten Personen gestattet.
9. Innerhalb der Gemeinderäume ist bis auf weiteres der Verzehr von Essen und Getränken untersagt!
10. In der Eingangshalle des Gemeindehauses Christuskirche und in der unteren Etage stehen zwei festgelegte Stuhlkreise, die für Sitzungen/Bibelkreise/Teamplanungsgesprächen usw. genutzt werden können.
11. Die Benutzung der WC Anlagen ist durch eine Beschilderung geregelt. Für die Sicherstellung der Hygienemaßnahmen sind Handdesinfektionsmittel in den WC Anlagen vorhanden, sowie Seife und Einweghandtücher. 12. Benutzte Tischflächen sind nach der Nutzung des Raums zu desinfizieren.
13. Ein Hygieneplan zum Abzeichnen liegt aus.
14. Hinweisschilder sind in allen Räumen gut sichtbar verteilt.
15. Alle Leitungsverantwortlichen werden vor Ort an einem Termin in die Hygiene-/Schutzmaßnahmen eingewiesen und bekommen eine zusammenfassende, schriftliche Orientierungshilfe, die sie gegenzeichnen. Sie sind für die Umsetzung und Einhaltung des Schutzkonzepts bei der jeweiligen Veranstaltung verantwortlich.

Das Hausrecht in den Gemeindehäusern der Ev. Kirchengemeinde Werdohl liegt beim Presbyterium der Ev. KG Werdohl. Das Presbyterium setzt mögliche Ergänzungen und notwendige Veränderungen angelehnt an die jeweils aktuelle CoronaSchVO NRW nach Absprache, Überlegung und Abwägung von Entwicklungen um.

#jetzt – unser Blog

Unseren Blog finden Sie auf der Kommunikationsplattform unserer Homepage oder direkt unter http://www.ekgw.de . Lassen Sie sich neugierig machen mit den Themen DiesUndDas, KinderGottesDienst, MUTmacher, PastorenAlltag. Im Downloadbereich gibt es Spielideen, Rezepte, Basteltipps und vieles mehr.

Wir bitten um Ihre Unterstützung! Zur Verbesserung der technischen Möglichkeiten für die Übertragung unserer Gottesdienste:

Förderverein Evangelische Kirchengemeinde Werdohl e.V.
IBAN DE77 4585 1020 0070 1134 36
Stichwort „Livestreamtechnik Gottesdienst“

Für eine Spendenbescheinigung bitte die Postadresse angeben!

Ab Mittwoch, 20.01.2021 gibt es jeden Mittwoch um 18 Uhr eine Telefonandacht.

Wir bedenken den Tagestext und beten zusammen:

1. Sie wählen mit Ihrem Telefon: 0211 49 111 11

  oder auch alternativ: 0211 38 78 1000 oder 0211 38 788 788;

   dann warten Sie die Ansage ab.

2. Sie tippen die Konferenznummer: 69852 und drücken die Raute-Taste.

3. Dann tippen Sie nach der Ansage die Konferenz-PIN: 18408

Nach ein paar Sekunden Werbung und etwas Musik sind Sie in der Konferenz.